Herstellung unserer Brötchen

 

1. Brötchenteig abwiegen und wirken:

Der Brötchenteig wird zum Bruch oder Ballen abgewogen und rund gewirkt.

 

 

Die Teigballen werden rund ausgerollt.

 

2. Rundwirkmaschine:

Aus dem ausgerollten Teig werden mit einer Teigteil- und Rundwirkmaschine 30 Teiglinge rund geklieft.

 

 

3. Brötchenformen:

Aus den Teiglingen entstehen verschiedene Brötchen wie z.B. Passauer, Stöllchen, Kaiserbrötchen, Baquettbrötchen usw.

Hier werden Baquettbrötchen im Roggenmehl langgerollt.

 

4. Stüpfelmaschine:

In der Stüpfelmaschine bekommen die Kaisersemmeln ihre charakteristische Sternform eingedreht.

 

5. Ausbacken der Teiglinge:

Nach der Gare werden die Brötchen-Teiglinge im Etagenofen...

 

oder im Stikkenofen knusprig ausgebacken.

 

6. Qualitätskontrolle:

Der Chef führt immer wieder eine Qualitätskontrolle durch.

 

7. Kommissionierung:

Die Brötchen für die Filialen und Lieferstellen werden nach Versandlisten eingezählt (kommisioniert)

 

 

8. Verladen:

Letztendlich werden die Brötchen noch warm verladen und kommen so knusprig in die Filialen und Geschäfte.

 

Das Backstubenteam

v.l.n.r: